Auf ein baldiges Wiedersehen

Liebe Gäste!  

Am Freitag, 29. Mai, nehmen wir den diesjährigen Museumsbetrieb auf, 
dann kehrt mit Ihnen wieder Leben in unsere Häuser zurück!

Danke, dass Sie sich bei Ihrem Besuch auf die besonderen Vorzeichen in diesem Jahr einlassen:

Wenn Sie zu uns kommen, bitten wir Sie, auf größere Taschen und Rucksäcke zu verzichten. 

Darüber hinaus bitten wir Sie, Ihre eigene Mund-Nasen-Bedeckung mitzubringen. 

Bitte beachten Sie folgende Ergänzung der Hausordnung für Besucher*innen: 
Besucher*innen sind zum Tragen von Mund-Nasen-Schutz verpflichtet (Kinder bis zum sechsten Geburtstag sind von der Tragepflicht befreit). Masken sind derzeit ein rares Gut, daher bitten wir unser Publikum, eine Mund-Nase-Bedeckung (ausreichend sind sogenannte Alltags-Masken) selbst mitzubringen.

Wenn Sie sich krank und fiebrig fühlen, müssen wir Sie bitten, zum Schutz aller von einem Besuch des Holzknechtmuseums abzusehen. 

Wie Sie wissen, sind für Bayern die bestehende Kontaktbeschränkung und das Distanzgebot weiterhin aufrecht. Bitte haben Sie daher Verständnis, wenn wir am Einlass darauf achten, dass sich nur eine begrenzte Anzahl von Besucher*innen gleichzeitig im Museumsgelände aufhält. Die Besucherzahl (auch für einzelne Räume oder Hütten) muss leider beschränkt werden, um Sicherheitsabstände einhalten zu können. Halten Sie bitte innerhalb der Räume unbedingt den gebotenen Abstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen, auch zu unseren Mitarbeiter*innen. Bitte bewegen Sie sich umsichtig und vorsichtig in den Räumen bzw. Gebäuden und beachten Sie die entsprechenden Aushänge.  

Treten Sie bitte einzeln an die Kasse und halten Sie sich an die Anweisungen unseres Teams. Befolgen Sie bitte die gebotene Handhygiene und fassen Sie bitte Gegenstände oder Oberflächen nicht unnötig an. Einzelne Stationen und Angebote müssen wir leider aus hygienischen Gründen derweil entfernen bzw. schließen. Außerdem ist der Besuch unserer Ausstellungen durch Gruppen und im Rahmen von Führungen leider derzeit nicht möglich. Die hier aufgeführten Maßnahmen gelten als Bedingung für das Betreten des Holzknechtmuseums.


Wir freuen uns riesig, Sie, liebe Besucherinnen und Besucher, ab Freitag, 29. Mai wieder bei uns zu begrüßen.
Das Team des Holzknechtmuseums wünscht Ihnen und Ihren Angehörigen in der Zwischenzeit alles Gute.

Auf ein baldiges Wiedersehen!
Bleiben Sie uns bitte inzwischen gewogen und möglichst gesund!  

HKM_27-05-2020

Foto: Ingeborg Schmid


Angebote für Kinder – nicht nur in der Coronazeit

Knobeln & Kritzeln im Holzknechtmuseum – jetzt auch online!

Auf Spurensuche mit dem Kleinen Holzknecht & Ferdis gefährliche Schlittenfahrt: PDF herunterladen, Ausdrucken, Buntstifte raus – und los! 

Weitere Kinderknobelkritzelein findet ihr hier: Freilichtmuseum Glentleiten -  Kreativtipps für Zuhause
Kelten Römer Museum Manching: Coole Kinderspiele


 Quelle: Das Kinderknobelkritzelbuch – Entdecke 7 Museen in Oberbayern. Herausgeber und Copyright: Bezirk Oberbayern


Wer kennt ihn?

Wir bitten alle Daheimbleiber, Holzknechte, Ortskenner, Zeitzeugen und sonstige Interessierte um Mithilfe:
Derzeit scheiden sich die Geister. Die bei uns seit rund dreißig Jahren ausgestellte Figurine stellt einen Ruhpoldinger Holzknecht dar. Nur wen? Manche sagen, es sei der Pertl Otto, Andere wiederum meinen, es sei der Mayer Hias, und dann tippen noch welche auf den Hasselberger Lois.

Bitte, unterstützen Sie uns und geben Sie uns Ihre Einschätzung bekannt – Wer ist der Herr am Foto? 

Vielen Dank, beste Wünsche und liebe Grüße! Das Museumsteam

Pertl Mayer Hasselberger

Bitte um Unterstützung bei der Sammlung von Ausstellungsobjekten

Das Holzknechtmuseum bleibt wie unzählige weitere Freizeiteinrichtungen im Land leider bis auf Weiteres geschlossen. 

Damit entfallen auch die für Ostern anberaumten Veranstaltungen und Öffnungstage. 

Dennoch arbeiten wir derzeit hinter den Kulissen auf Hochtouren an der Vorbereitung der neuen Dauerausstellung und würden uns gerne mit folgender Anfrage an Sie wenden, welche vielleicht in diesen Tagen etwas Ablenkung schenkt. 

    Sollten Sie zufällig ohnehin gerade Ihren Speicher oder Keller aufräumen, kommt Ihnen vielleicht unter, was wir dringend suchen:              

Für das Kapitel „Alltag der Holzknechte“ würden wir - möglichst aus dem Vorbesitzes eines Holzknechtes - dringend suchen: 

  • Löffel (zum „Muasn“)
  • Pfeife 
  • Lodenhut

Für das Kapitel „Ausbau der Forstwege und Forststraßen“ würden wir dringend ein in den 1950er/60er Jahren verwendetes 

  • Transportmittel 

suchen, welches einen Holzknecht zur Arbeit gebracht hat (Moped, Motorrad, Fahrrad...) 

Für das Kapitel "Ruhpolding und seine Holzknechte" suchen wir 

  • Ihre Statements:
  • Inwieweit haben nach Ihrer Einschätzung die Holzknechte Ruhpolding geprägt?
  • Hat Ruhpolding den Beruf der Holzknechte geprägt?
  • Woran machen Sie das fest?


                    Wenn Sie uns in irgendeiner Form weiterhelfen könnten, wären wir Ihnen sehr, sehr dankbar!                   


Neuerung ab der Museumssaison 2020

Die Neugestaltung des Holzknechtmuseums Ruhpolding wird aus Mitteln des EU-Förderprogrammes LEADER maßgeblich unterstützt.
Ab der diesjährigen Museumssaison werden so auch die Ausstellungsflächen und Toiletten im Haupthaus barrierefrei zugänglich.

Aufzugschacht

Bild: Seehuber

Bis Saisonbeginn erreichen Sie uns noch von MO bis FR von 9:00 bis 12:00 Uhr an der Museumskasse unter +49(0)8663 639.


Besuch aus der Nachbarschaft

Azubis FBZ

Was für eine Freude, wenn an einem nassen, ungemütlichen, grauen Herbsttag plötzlich ein munterer,  junger und in neon-orangen Jacken gekleideter Trupp lachend das Museum erobert. Wir freuen uns über den Besuch der Azubis vom Forstlichen Bildungszentrum hier aus der Laubau und wünschen den jungen Menschen alles Gute auf ihrem Berufsweg!


Ausstellungstipp: Mit Gebirgsmüllkundlern ins Holzknechtmuseum

Welche Freude!
Der Autor Christoph Thoma vom BR ist auf unsere Sonderausstellung der Museumssaison 2019 im Pavillon aufmerksam geworden und hat nicht nur einen ausführlichen Bericht dazu verfasst, sondern auch mehrere tolle Rundfunkbeiträge, wofür wir uns herzlich bedanken.

Und auch für das großzügige Angebot des BR, Ihnen hier jeweils einen Link zur
Sendung B5 für Bergsteiger vom 18.08.2019 und zum Artikel 
"Gebietsfremde Müll-Vielfalt in den Bergen " anbieten zu dürfen.

Danke!

Bayern 2 – Rucksackradio: Samstag, 17.08.19, um ca. 6.33 Uhr. 
Der Beitrag kann in der B2-App (www.bayern2app.dekostenlos ein Jahr lang nachgehört werden.

Impressionen von der Ausstellungseröffnung im Mai hat uns Knut Kuckel auf seinem Blog tirolbayern  geschenkt.

Neobiota

(c) Knut Kuckel


Start des Historischen Samerzuges im Holzknechtmuseum!

Norbert beim Vorbereiten des Samerzuges

Schon frühmorgens war am Freitag, 09. August, unser ganzes Team bereits am Werkeln für eine möglichst schöne Veranstaltung: 
09. - 11. August 2019 – Historischer Samerzug von Ruhpolding nach Traunstein.
Und wir wurden belohnt:
Strahlendes Wetter, zufriedene Besucher, glückliche Rückmeldungen.

Schön war's - Danke Euch allen!

Samerzug_c Andreas Plenk

                                                                                                                                                     (c) Andreas Plenk

Früher hieß das Verfrachten von Lasten „Säumen“. Die  Samer  (Säumer)  transportierten auf ihren Pferden  neben anderen Gütern auch das Salz der Saline in Reichenhall in den Chiemgau. Ab 1619 übernahm diese Aufgabe die Soleleitung von Reichenhall nach Traunstein. Anlässlich dieses Jubiläums marschiert im August 2019 ein historischer Samerzug nach Traunstein. Die Samer beginnen ihren Weg am 9. August im Holzknechtmuseum in Ruhpolding/Laubau. Von dort aus ziehen sie über Inzell nach Hammer und am 10. August weiter nach Siegsdorf und Traunstein.


07. 08. - Familienfest 2019 im Holzknechtmuseum - Ein kleiner Rückblick

Bergwalderlebniszentrum
Wollweiber
Kräuterwerkstatt
Bauklötze
Fein, dass Ihr alle da wart!

02. 08. - Thementag zur Sonderausstellung 2019:

Ein ereignisreicher Tag im Museum: Kräuter, selbstgebackene Fladen, Upcyclingwerkstätten, Zauberei, Puppentheater ... und ... Baumstammdrums. Groß und Klein waren begeistert!

Danke fürs Mitmachen!!!!!

Baumsammdrums
Baumsammdrums

Baumstammdrums

Baumstammdrums mit Abschuss der Holzknecht-Rakete


Holzknechtverein feierte 400-Jahr-Jubiläum

Sein 400jähriges Jubiläum feierte der Holzknecht-Vinzenzi-Verein Ruhpolding in beeindruckender Weise. Die Besucherinnen und Besucher unseres Museums erlebten hautnah, wie im Lauf der Jahrhunderte Bäume gefällt wurden, Holz verarbeitet und anschließend weiter transportiert wurde.

Das Wetter hat es gut gemeint mit uns. Und so konnte man überall im Museumsgelände und an den verschiedenen Schauplätzen im Forstlichen Bildungszentrum in der Laubau und im dahinterliegenden Wald, wo die Großgeräte im Einsatz waren, gute Stimmung erleben und in glückliche Gesichter schauen - Die monatelange Vorbereitung hat sich rentiert. Ein riesengroßes Dankeschön an den Holzknechtverein, das Forstliche Bildungszentrum, das Museumsteam und all die vielen Vereine, Institutionen und Menschen, die zum Gelingen des Tages beigetragen haben!

Eindrucksvolle Impressionen hat uns dazu dankenswerterweise der Journalist Knut Kuckel auf seinem Blog zur Verfügung gestellt:

https://www.tirolbayern.de/2019/05/19/holzknechtverein-feierte-400-jahr-jubilaeum-eine-starke-gemeinschaft/

© Knut Kuckel

400Jahrfeier

Das KinderKnobelKritzelBuch

Entdecke 7 Museen in Oberbayern - Auf Entdeckungsreise quer durch Oberbayern  
Das KinderKnobelKritzelBuch nimmt Kinder mit auf die Reise zu 7 Museen des Bezirks Oberbayern,  zu Hütten aus Baumrinde, dem Hut des Wilderers, Römer-Booten, verzauberten Wisenten und anderen Kritzel-Abenteuern und Knobeleien.  

  • Was passiert auf Ferdis gefährlicher Schlittenfahrt? 
  • Welche Spur gehört zu Fussel, dem kleinen Fuchs? 
  • Haben Bienenköniginnen besonders schöne Kleider?

Wer alle Rätsel gelöst hat, kann gleich eine Runde Goldschatz-Rallye spielen oder eine Pop-Up-Villa für Bienen bauen oder alles ausmalen. 
Lust auf alle 7 Museen macht auch der zweite Teil des 48-seitigen Buches mit spannenden Angeboten für alle Entdecker und Entdeckerinnen. 

 Erhältlich in unserem Shop - Preis: 3,90 €    

Bild: Kinder mit Kreativbuch, © Bezirk Oberbayern

KinderKnobelKritzelBuch

Historische Aufnahmen aus unserem Archiv auf den Münchener Wissenschaftstagen 2018 

Es freut uns, dass historische Aufnahmen aus unserem Bildarchiv den Weg auf die Münchener Wissenschaftstage 2018 geschafft haben.  Wir bedanken uns beim Zentrum Wald-Forst-Holz Weihenstephan für die gute Zusammenarbeit. 

© Christoph Josten, Öffentlichkeitsarbeit, Zentrum Wald-Forst-Holz Weihenstephan

Foto Wissenschaftstage
 
 

Kontakt

Holzknechtmuseum Ruhpolding
Laubau 12
D-83324 Ruhpolding

 
 
Wege des Holzes

Holzknechtmuseum Ruhpolding
Laubau 12
D-83324 Ruhpo
lding

Tel. +49 (0) 8663 - 639
Fax: +49 (0) 8663 - 800829 info@holzknechtmuseum.com